Donnerstag, 9. Februar 2017

Vorher - Nachher Teil 1 Vorher

Zeit für Veränderung schreit es bei uns im Wohnzimmer.
Es schreit schon lange, muss ich gestehen.

Meine Freunde fanden bisher unser Sofa ganz gut.
Ich finde es viel zu groß, platzraubend, unordentlich mit den vielen Kissen
und Abends sitzen wir da selten alle drauf.

Weshalb ich mich irgendwie satt gesehen habe
und wir uns endlich ein neues kleineres Modell gönnen.

Da der Tisch auch viel zu groß ist und nicht dazu passt,
musste er auch weg.

Und wie es so ist, Frauen wollen immer ganz oder gar nicht,
musste die Tapete auch dran glauben.

Seit 6 Jahren lebe ich mit den Streifen,
fand sie ganz toll, aber jetzt ist zeit für Veränderung.


Ich möchte weiße Wände.
Weiß, dass ohne Knübbelchen einer Raufasertapete daherkommt,
eins, dass keine Struktur hat, sondern einfach glatt ist.
Da beginnt schon die erste Schwierigkeit.
Tapete? Kannste dafür fast vergessen,
also haben wir uns überlegt,
wir probieren glatten Putz aus.
(Haben wir natürlich noch nie gemacht,
trauen uns aber einfach mal mutig ans Experiment).

Die Gardinen passen nun natürlich auch nicht mehr...
(Frauen, hab ich ja schon erwähnt *zwinker*)

Und die Lampe erst...
mhmm, ob die überhaupt je gepasst hat *lach*

Nur die TV Wand mit ihrer Bronzefarbenen Tapete darf vorerst bleiben.

Was denkt ihr, 
ob das was wird?!

Ich freu mich schon und melde mich so bald ich kann mit Fortschritten.
Bis dahin gibts erstmal eine kleine Blogpause.

Liebste Grüße,
Chrissi

Kommentare:

  1. Was soll ich dir da nur raten? Wohnen ist so sehr GEschmacksache wie Klamottennähen.
    Das einzige was mir auffällt, kann aber auch nur am Foto liegen, das Zimmer wirkt dunkel und die Couch unterstützt durch Ihre Farbe den Eindruck noch. Etwas Helleres, Kleineres, (im nordischen Stil) wäre sicher besser. Leider sieht man die Wand nicht, die so bleiben darf.
    Denk doch mal über ganz hellgraue Wände nach, das hatten wir früher im SZ, das finde ich nicht so hart wie reinweiße Wände, aber trotzdem hell.
    Ich mag Renovierungen und bin gespannt, wie ihr es gestaltet.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  2. Bin schon sehr gespannt! Und beim renovieren gilt: immer erst mal anfangen, der Rest kommt dann schon wie von selbst. :)

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Du machst es ja spannend. Nun verpasse ich hoffentlich das Nachher. Wir haben unsere Stube letztes Jahr auch neu gemacht. Es ging nicht mehr.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch auf meinem kleinen Blog.
Lass doch eine kleine Nachricht hier ;) ich freue mich.