Mittwoch, 25. November 2015

Gürtel müssen auch mal sein

Bei meinem schmalen Kind,
muss auch ab und an mal ein Gürtel her.
Die Kaufhosen passen halt nicht immer und 
rutschen bei jedem Schritt.
Hosenträger gehen mit 6 Jahren einfach nicht mehr...
Also muss ein Gürtel her.

Bei Felinchens gibts diese tollen Gürtelschnallen mit Stern,
da konnte ich nicht widerstehen.

Also fix einen Gürtel genäht und zack, 
Hose hält.




Liebe Grüße,
Chrissi

Montag, 23. November 2015

Hier kommt eine Langarm Ballonessa

Die liebe Frau Elsterglück hat den tollen Ballonessa Schnitt 
endlich für alle Fans erweitert
und man kann nun zusätzlich die Erweiterung kaufen, 
oder falls ihr den Schnitt noch nicht habt, komplett kaufen.

Meine süße Fenja mag ihn ja total.
Die Mama auch und ich sowieso.

Toll ist, dass er super zu Jeggins, Slim Jeans, dicken Strumpfhosen 
und Leggins im Herbst / Winter getragen werden kann.

Leider hab ich meine süße Maus darin nicht fotografieren können,
da ich sie erst nächsten Monat wieder sehe.
Edit: die Mama hat noch Tragefotos nachgereicht.

So lange sollt ihr aber nicht auf die Bilder warten.
Weil ich es auch schöner finde, 
wenn ein bisschen Sonnenschein mit auf den Fotos ist,
gab es draußen auf der herbstlichen Wiese die Bilder.








Schnitt oder Erweiterung könnt ihr im Dawandashop bei Elsterglück kaufen.

Liebste Grüße,
Chrissi

Donnerstag, 19. November 2015

Taschengeld und Geldbörsen

Kurz vor dem 6. Geburtstag wollten wir gerne anfangen
mit Taschengeld und Übungen zum Thema Sparen, Rechnen und Werte zu vermitteln.

Also gab es 50 cent Mittwochs und Sonntags auch nochmal,
bei besonders bravem Verhalten.

Er hatte schon 2,50 euro gespart 
(und 2 Einkaufschips)
und war sichtlich stolz.

Also habe ich ihm auch einen Geldbeutel genäht.

Nach seinen Wünschen in grün und rot.
Innen mit seinem Namen bestickt,
hinten mit einem Reißverschlussfach
und Umhängeband.



Er war so stolz endlich ein großer Junge zu sein,
musste es natürlich im Kindergarten zeigen.

(Zur Erklärung: Wir haben einen sehr kleinen Kiga, 
mit 6! Erzieherinnen (zum Teil Teilzeit) und 11 Kids,
nachmittags noch ein paar Grundschulkinder zur Betreuung)

Weshalb er natürlich ihn gerne zeigen durfte.
Der Kindergartenleitung sagte ich sogar bescheid,
ihn nach dem Morgenkreis bitte wieder abzunehmen.

Nachmittags holte meine Schwiegermutter Anton ab,
wusste aber nix von dem Geldbeutel.

Freitags war er dann schon geklaut weg,
weshalb ich leider keine Tragebilder zeigen kann.

Er ist bis heute, selbst nach mehrmaligem Fragen 
und Zettelaushang nicht aufgetaucht,
sodass ich wohl nochmal einen nähen muss 
und er ihn nur unter Aufsicht tragen darf.

Momentan geht das Taschengeld in die Spardose.

Wie handhabt ihr das so?
Ab wann gab es Taschengeld? Und wieviel?
Ab wann Geldbeutel / Brustbeutel?

Liebste Grüße,
Chrissi

Dienstag, 17. November 2015

So war unser Geburtstag

Wir haben ja, wie bereits erwähnt,
ganze 3 mal gefeiert.

Einmal an seinem Geburtstag selbst,
nur wir 4 (eine Omi kam schon früher) mit einem Kaufkuchen,
aber trotzdem mit Kerzen und Geschenken.



Beim Familiengeburtstag gab es dann Legokuchen,
Legomuffins und viele Gäste sowie Geschenke.
Den Familiengeburtstag konnten wir genau an St. Martin feiern
und alle kamen mit zum Umzug, bei dem Anton sogar der St. Martin sein durfte.
Da bei uns seit 2 Jahren kein Pferd mehr dabei ist,
können das selbst schon Vorschulkinder machen.

Die Martinsweck am Feuer durfte er dann auch noch verteilen
und sichtlich stolz hat er diese Aufgabe auch gemeistert.






Am Wochenende stand dann noch der 3. Geburtstag an
und zwar der Kindergeburtstag.

Tja, was macht man mit so vielen Kids im November?!
Wie jedes Jahr haben wir wieder ein drinnen/draußen Geburtstag gefeiert.

Bis alle da waren und die Geschenke verteilt wurden,
konnte drinnen gespielt werden.
(Und selbst bei diesem Geburtstag wollten sie wieder keine Spiele 
wie Topfschlagen, Reise nach Jerusalem, Luftballontanz oder ähnliches, 
was die Organisation um einiges leichter für den nächsten Geburtstag macht, 
da werde ich mir nicht mehr so viel Sorgen machen und vorbereiten müssen.)

Draußen waren die Kids die ganze Zeit im Garten beschäftigt,
gut, wir haben da einen Spielturm.
Ein Spielplatz im eigenen Garten ist manchmal recht praktisch.

Als wir dann die Feuerschale angezündet haben und Marshmallows angeboten haben,
waren alle gleich Feuer und Flamme.
Danach wurde noch etwas getobt, gespielt und verausgabt,
Bevor wir zu Stockbrot und Nürnberger Würstchen am Feuer übergingen.

Insgesamt war der Kindergeburtstag der schönste und am wenigsten stressigste,
wenn man mal die unnötige Spieleorganisation meinerseits außer acht lässt.

Wir werden nächstes Jahr sicher wieder am Feuer stehen.


Liebste Grüße,
Chrissi

Dienstag, 10. November 2015

Happy Birthday Popsi

Heute ist der große Tag.
Endlich wird mein kleiner Popsi 6.
So langsam kommt er auch aus dem Alter raus,
in dem ich ihn diesen Spitznamen geben darf.

Immer öfter könnt ihr auch hier von Anton und cool lesen,
tja, so ist das wenn man 6 wird.

Da ist man definitiv kein Baby mehr 
und schon ein ganz großer Junge.

Wenn ich an die Jahre davor zurückdenke...
hach... 
die Zeit vergeht einfach viel zu schnell.

Also nun ist es soweit und wir feiern heute nur eine kleine Feier,
morgen gibt es dann passend zu St. Martin die Familienfeier
und er darf in der Kirche beim Martinsspiel sogar den Martin geben <3

Ich bin so stolz und glücklich 
und irgendwie trotzdem etwas wehmütig.

Mein großer, kleiner Mann ist schon 6 Jahre! 

Und es waren 6 wirklich schöne Antonjahre.
Ich freue mich auf mehr.

Bilder von den vergangenen Jahren,
als kleine Zusammenfassung lasse ich euch hier.

Auf die aktuellen müsst ihr noch etwas warten,
die werden SD-Karten frisch und warm erst auf den PC gezogen.

Zum 2. Geburtstag gab es eine Werkbank,


den 3. Geburtstag feierten wir mit Piratenmotto,


 die Dinos ließen wir zum 4. Geburtstag tanzen


und am 5. Geburtstag gab es schon großes "Jungenspielzeug".




Liebe Grüße,
Chrissi

Montag, 9. November 2015

Kuschlig und Cool mit Moritz und Frosch

Den Graffitistoff mit dem süßen ähhhh coolen Frosch musste ich einfach haben, 
Stoffverwertungsvorsatz hin oder her.

Und da er bei der Chino Hose super ankam bei Anton,
hab ich ihn noch einen kuschligen Moritz genäht damit.

Natürlich mit einer großen Sammeltasche,
denn kleine Entdecker nehmen alles mit und sammeln wirklich alles auf.

Ein paar Stoffteile durften als kleine Applikationen herhalten,
so siehts doch gleich viel fetziger aus.

Genäht habe ich gleich mal eine 110, 
auch wenn die Ärmel noch etwas lang sind,
aber bei der jetzigen Zwischengröße dauert es sicher nicht mehr lang,
bis er das aufgeholt hat.






Liebste Grüße,
Chrissi

Mittwoch, 4. November 2015

Winter Chino Pino

Für den Winter musste wieder eine Hose her.
Irgendwie wollte ich unbedingt mal Softshell als Hose probieren.

Also habe ich nicht nur für die Livii (hier) Softshell geordert,
sondern noch etwas mehr.
Ja, so kann das nix werden mit meinem Stoffabbau, 
aber ich arbeite fleißig weiter daran.

Ich habe die Chino Pino mit normaler Nahtzugabe genäht,
also keine weitere hinzugefügt,
weil Anton ja so ein sehr schmales Kind ist.









Ein paar mal wurde sie auch schon ausgeführt und für warm und dicht befunden.

Definitiv ein tolles Material für den Übergang,
vielleicht auch für den Winter... 
Wir werden sehen.

Liebste Grüße,
Chrissi

Montag, 2. November 2015

Happy Halloween

Eine kleine feine Halloweenfeier für die Kids,
naja und auch ein bisschen zu unserer Bespaßung ist auch mal richtig klasse.

Deshalb haben wir uns die Bäuche mit gruseligen Fingern 
und einem abgehackten Fuß vollgestopft.

Danach ging es um die Häuser.
Und obwohl Anton nur bei 8 Häusern klingeln konnte,
hat er richtig Spaß gehabt und ein paar Süßigkeiten bekommen.

Im Rest des Landes hat man das Gefühl, 
dass Halloween schon richtig angekommen ist,
nur bei uns ist das noch nicht ganz so der Fall.

Schade für die Kids,
aber die 8 anderen Häuser haben wir uns schon für nächstes Jahr gemerkt
und die werden wir wieder besuchen.

Als Gruseloutfit kommt bei uns ja auf keinen Fall Schminke in Frage,
er mag einfach nicht angemalt werden, nie und nimmer.

Also gabs eine Batman /Fledermauskutte mit Maske.

Der Poncho ist einfach aus Fleece entstanden und
etwas weiter geschnitten, damit er mit seiner Jacke noch drunter passte.

An den Flügeln gabs noch Reflektorstreifen, 
auch wenn das nicht besonders real ist,
hauptsache es gefällt.

Genauso, wie Anton der Meinung war, 
dass Batman immer ein Laserschwert hat.

Uns wars recht, so war er nicht ganz so dunkel unterwegs
*zwinker*





Habt ihr euch auch schön gegruselt 
oder 
seid ihr gar Halloweenmuffel?

Liebe Grüße,
Chrissi