Sonntag, 26. Oktober 2014

Manchmal muss man sich einfach mal was trauen

Lange wollte ich mir schon eine Leggins nähen
und entschied mich gegen ein Kaufschnittmuster.

Weil einfach die Auswahl viel zu groß ist 
und man vorher nie wirklich weiß, 
ob es zu meinen Beinproportionen passt.

Bis ich mir neulich neue Schlafanzughosen bzw. Stoffhosen kaufte.
Diese waren recht grade geschnitten, saßen jedoch eher wie Leggins,
nix kneift und zwickt, nix schlabberte… perfekt!

Also hab ich mich mal getraut den Schnitt nachzuzeichnen 
und aus dem schönen pinken Jeansjersey eine Leggins für mich zu nähen.

Beinlänge kann man so prima anpassen
(oh, da kann ich euch ein Lied von singen…
muss ich ja fast alle Hosen 10 cm oder mehr kürzen),
Popo passt bequem rein *freu*
und die Farbe find ich herrlich.


Schade, dass ich momentan ein Stoffverwertungsprojekt meinerseits begonnen habe
und 
daher erstmal nix nachkaufen darf :( 

Naja, vllt. ganz bald… 

Liebste Grüße,
eure Chrissi

Kommentare:

  1. Ja, da hast du vollkommen Recht ! Trau dich was ... es schaut cool aus ! Aber ich persönlich trage immer längere Oberteile zu Leggins. Oder ist das nur das "Fotooutfit" ?

    GlG Heike

    P.S.: Waren da vorhin nicht noch zwei Bilder zu sehen ?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich finde es super, wenn Frau sich auch mal was traut. Einfach mal was ausprobieren und wenn es dann alles so sitzt und passt,dann ist es doch super.glg Susi

    AntwortenLöschen
  3. Super, dass du dich getraut hast!
    Sieht klasse aus.
    Liebe Grüße
    pipa

    AntwortenLöschen
  4. Total gut gelungen!!!! Ach das mit dem Stoffkaufverbot kenne ich...das habe ich mir auch auferlegt *seufz*

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch auf meinem kleinen Blog.
Lass doch eine kleine Nachricht hier ;) ich freue mich.