Mittwoch, 16. Juli 2014

Luies Reisetagebuch

Luie on Tour.
Ein Affe reist quer durch Deutschland.
Soll euch Luie auch besuchen?
Klickt links auf Luie und ihr bekommt mehr Infos.

Ich hab mich ganz besonders gefreut, 
dass ich eingeladen wurde.
Denn viele wissen gar nicht,
dass hinter Luie eine kleine Idee steckt 
und eine Zeichnung von mir,
die Sonja (Schönes von Emilu)
nicht nur toll umgesetzt hat, 
sondern einen kleinen Traum für mich erfüllt hat.



So nun zu Luie,
er erzählt euch mal,
was er hier so erleben durfte,
denn er ist ja schon wieder auf dem weiten Weg nach Berlin.
Wow! Das nenn ich quer durch Deutschland.

Liebes Reisetagebuch,
diesmal wurde ich ganz weit weg zur Chrissi geschickt.
Die wohnt in Unterfranken, das ist in Bayern.
Aber der lange Schönheitsschlaf im Paket hat mir richtig gut getan.
Als ich dann langsam aus dem Päckchen kroch,
stand da schon eine Tasse duftender Kaffee 
vor meiner kleinen Schnuppernase.
Schnell kam der Rest der Familie und begrüßte 
und beschnupperte mich ganz freundlich.
Zuerst hob mich Anton in seine Arme und flitzte in sein Urwaldzimmer,
wo er mir seine Kuschelecke zum Schlafen anbot. 
Da kam aber auch schon Murphy,
der kleine Pupsknoten oder auch Familienhund genannt, hinterher.
Ich bekam einen fetten Knutsch von ihm.
Erst hatte ich ein bisschen Angst, er würde mich fressen
aber der knutscht viel lieber.
Zwischendurch regnete es hier sehr viel und ich war etwas traurig,
weil wir auf dem schönen Gartenspielplatz noch nicht spielen konnten.
Dafür kuschelten wir uns ganz oft auf das große Sofa
und schauten tolle Filme an.
Stellt euch vor, ich habe Tarzan gesehen und das Dschungelbuch.
Die konnten ja toll hüpfen und an den Lianen schwingen.
Das hab ich natürlich auch gleich mal versucht.
Auch wenn Wohnzimmer nicht wirklich dafür geeignet sind.
So vergingen einige fröhliche Tage. 
Und endlich kam dann der lang ersehnte Sonnenschein.
Chrissi nahm meinen Luiebruder mit raus
und ich konnte mich erstmal ganz toll austoben.
Schaukeln, im Sand buddeln, rutschen und Tretbulldog fahren 
standen auf dem Programm.
Danach habe ich mich den halben Nachmittag mit meinem Luiebruder
auf die faule Haut gelegt und die Sonne unser Fell streicheln lassen.
Nun mache ich mich wieder auf die Reise.
Bis bald euer Luie.












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Besuch auf meinem kleinen Blog.
Lass doch eine kleine Nachricht hier ;) ich freue mich.