Freitag, 20. Oktober 2017

Minifridas

Wenn man was zum schnenken für kleine Babys braucht,
dann näh ich am allerliebsten die Frida von Milchmonster.

Die süßen kleinen Pumphosen bieten viel Platz für den Windelpopo
und durch die umgeschlagenen Bündchen wachsen sie noch eine Größe mit.


Liebste Grüße,
Chrissi

Dienstag, 17. Oktober 2017

Baufahrzeuge für den Baggerfan.

Ohhh mein süßer Neffe liebt Bagger so sehr mit seinen 1,5 Jahren 
(für mich ist er immernoch mein Baby *seufz*).
Da ist es etwas schade, dass die Lieblingstante keinen Baggerstoff hat.

Aber Fahrzeuge schlummern hier schon *hust* 6-7 Jahre im Regal.
Passend dazu hatte ich doch noch eine Baustellendatei zum Sticken.
Für die Hose durfte eine alte aussortierte mit Loch herhalten, 
diese hat nun ein neues Leben als Kleinkindhose.

Mein Neffe hat sich so gefreut und liebt dieses Outfit.
Was kann es für ein schöneres Lob geben?! 






Schnitte: Raglanshirt Klimperklein
Frida von Milchmonster
Halstuch eigener
Stickdatei: Under Construction von EmiOli

Liebste Grüße,
Chrissi

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Marienkäfer fürs Wölkchen

Eine Marienkäferleggins musste einfach sein.
Der Stoff schrie ja förmlich danach
und als ich die passende Applikation gefunden habe,
hatte ich direkt eine Idee.

Die tolle Applikation von Albhütte (Freebie, vielen Dank dafür)
Die Spitze an den Ärmeln und an den Marienkäferflügeln ist von Namijda.
Eine Leggins aus dem Klimperklein Babyleicht - Buch dazu,
welche ich etwas länger geschnitten habe, 
wenn wir tragen rutscht so nicht viel hoch.





Prima kann man zu dem Shirt auch die andere Leggins tragen,
die ich schon gezeigt hatte.

Liebste Grüße, 
Chrissi


Dienstag, 10. Oktober 2017

Igelgruppe

Mein süßer Neffe kam jetzt in einen neuen Kindergarten 
und geht dort in die Igelgruppe.

Dort sammeln sie natürlich viele Sachen, die gebastelt und gemalt worden sind.
Deshalb brauchte Max natürlich eine ordentliche Ordnerhülle.

Sie darf nicht zu bunt sein, das mag meine Schwester nicht so sehr.
Aber blau und ein Igel, sowie grüne Schrift und Schrägbänder waren ok.

Den süßen Igel habe ich von den Forest Animals von Bunnycup gestickt.


So klappt der Start in den neuen Kindergarten sicher ganz toll.

Liebste Grüße,
Chrissi

Freitag, 6. Oktober 2017

Robodog goes Pulli

Die tolle Robodog Applikationsvorlage war auch in einer meiner vielen Ottobres.
Und weil Roboter und besonders Roboterhunde mega cool sind,
durfte der natürlich für unsere Herbstpullikollektion nicht fehlen.

Da der Schnitt mit dem Gitarrenshirt überzeugt hat,
wurde der Raglanschnitt nochmal hergenommen
und mit einer Knopfleiste (vom Klimperklein Raglanshirt)
versehen.

Der Schnitt ist ein bisschen legerer geschnitten und als kuschliger Pulli 
aus Nicky mit Sweat also perfekt.

Der Robodog und der Schnitt "Gitarrenshirt" 
sind aus den Ottobrezeitschriften.




Und ich habe auch das erste mal mit etwas Stoffmalstiften schattiert.
Gar nicht so schlecht, aber noch ausbaufähig.

Liebste Grüße,
Chrissi

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Besuch im Erfurter Zoo

Um nochmal ein bisschen was anderes zu zeigen,
möchte ich euch unseren Sommerausflug in den Erfurter Zoo zeigen.

Als kleines Kind war ich dort recht häufig zu besuch mit Oma und Opa.
Leider gibt es meinen Opa nicht mehr und meine Oma ist nicht mehr ganz so gut zu Fuß.
Aber wir gehen trotzdem gerne dort hin mit unseren Kindern 
(wahnsinn, ich kann jetzt KindERN schreiben *grins*)
und zeigen dann anschließend Oma die Fotos.

Es war ein richtig schöner Tag und der Zoo ist toll angelegt 
und die Gehege sind teilweise sogar schon modernisiert worden.
Viele Gehege kann man durch Glasscheiben betrachten,
was für die Kinder einfach total klasse ist, 
denn keiner muss sie hoch heben und sie können selbstständig
entdecken und staunen.

Flamingos und schaut genau hin, da sind auch dunkle noch zu finden.

Wenn die riesige Hyäne am Glas vorbeiging fingen die Kids das staunen an

Sogar ein junges Zebra haben wir gesehen

Mama... schau mal da ist King Julien! Lemuren sind wahnsinnig flink und gar nicht
so leicht zu fotografieren.

Wie liebevoll die Affen sich gelaust haben, einfach schön

Ein Lama, wie groß die doch sind.

Emu mit prächtigem Gefieder. 

Den genauen Namen von diesem Tierchen hab ich leider nicht mehr parat


Das Jemen Chamäleon ist wirklich interessant, selbst Junior fand den cool.

Ein Atlas Gundi, der Vorreiter der Meerschweinchen sozusagen.
Leider geht aus dem Bild nicht hervor, dass dieses Gundi recht groß ist im Vergleich zu einem Meerschweinchen.

Darf natürlich nicht fehlen, denn Schildkröten sind fast so toll wie Dinosaurier.



Die Berberaffen konnte man dank des begehbaren Geheges von den Wegen aus bestaunen.
Wahnsinn, was die für Zähne beim Gähnen zeigen können.


Meine zwei süßen <3
und unser heißgeliebter Kinderwagen (neben dem Tragetuch eine tolle Anschaffung)

Mit 10 Monaten findet das Wölkchen laufen und vorallem Gullideckel interessanter als viele Tiere.


Die Känguruhs waren auch zahlreich zu bestaunen.


Und diese süßen und lustig anzusehenden Erdmännchen dürfen bei keinem Zoo Besuch außer Acht gelassen werden.

Es war ein toller Ferienausflug
und der Zoo ist sehr zu empfehlen.

Liebste Grüße,
Chrissi

Donnerstag, 28. September 2017

Gitarrenshirt

Was denkt ihr, wie viele Ottobres schlummern in meinem Regal?
Es sind echt viele. 
Und vorallem auch welche aus denen ich noch nix genäht habe.
Das muss sich einfach ändern.

Weshalb ich jetzt mal alle durchgeschaut habe,
mir einen Zettel geschrieben habe für jedes Kind,
also Junior, Wölkchen und meinen Neffen.

Nach Größen sortiert, habe ich zumindest angefangen zu planen.
Mal schauen, wieviel ich schaffe wirklich umzusetzen.

Den Anfang macht der Raglanpulli Gitarrenshirt aus der Ottobre 3/10
mit der passenden Applikation (in der Zeitschrift).

Wir finden es richtig bequem und durch die Applikation auch ziemlich cool.
Perfekt für den kommenden Herbst.
Den coolen Aufbügler habe ich bei Namijda gekauft.

Nur muss ich beim nächsten mal darauf achten,
wenn ich den Halsausschnitt einfasse,
vorher etwas mehr Nahtzugabe hinzuzufügen.
Eigentlich hätte da ein normales Bündchen hingehört
und dadurch wäre der Halsausschnitt nicht so groß.
Aber, nur aus Fehlern kann man lernen *zwinker*





Also kramt eure Zeitschriften raus,
es ist wahnsinnig viel tolles darin.

Liebste Grüße,
Chrissi

Dienstag, 26. September 2017

Der erste Geburtstag

Das war er,
der erste Geburtstag für unser kleines Wölkchen.

Die kleine Maus hat an dem Wochenende sehr viel Besuch bekommen
und es war sogar so schönes Wetter, 
dass wir das Petticoatkleid ohne Langarmbody untendrunter anziehen konnten.

Wir haben in unserem Wintergarten Bierzeltgarnituren für die Erwachsenen aufgestellt
und ein Selbstbedienungsbuffet im Esszimmer arrangiert, so dass es recht stressfrei für mich war.

Am Sonntag haben wir nochmal im etwas kleineren Kreis mit vielen Freunden gefeiert,
da hat dann der Esstisch auch gereicht (immerhin kann man den schön lang ausziehen).

Unser großer hat fast mehr Spaß gehabt, 
als an seinen Geburtstagen,
durfte er doch einige Geschenke für die Mausi öffnen.

Das Highlight war die erste Puppe von Uroma und der Puppenwagen von der Oma dazu.
Praktisch ist, wenn man die erste Lieblingspuppe doppelt hat,
so wollte der Zufall, dass meine Schwägerin unwissender weise 
genau die gleiche Puppe ausgewählt hat und geschenkt hat.

Ein wenig mit dem Thema Minni Maus war auch alles dekoriert und gemacht,
leider aufgrund der Gäste kann ich hier natürlich nicht jedes Foto zeigen,
aber ich lasse mal die selbstgemachten Einladungen hier, 
die Torte (eher für die Erwachsenen, da eine reine Schokobombe und mega lecker)
und ein Bild von den ersten Puppenwagentestläufen.








Unsere Motti durfte natürlich ihren eigenen Muffin futtern und
hat dafür auch eine Kerze bekommen, die sie mit etwas Unterstützung ausgepustet hat.

Es war ein tolles aufregendes Wochenende
und das erste Jahr ist wie im Flug vergangen.
Vielen Dank auch an unsere lieben Freunde,
mit denen wir viele tolle Momente teilen durften <3


Liebste Grüße,
die kleine Minnie Maus 
mit Familie

Freitag, 22. September 2017

Wolkenmädchen im Petticoatkleid

Ich kann es kaum glauben.
Morgen ist es soweit.
Mein kleines Wölkchen wird 1 Jahr.
Der erste Geburtstag ist etwas besonderes,
zumindest für uns Mütter.
Ich bin total wehleidig und gleichzeitig freue ich mich so darauf.
Sie ist dann offiziell Kleinkind,
aber für mich ewig ein Baby.
Dass sie eh viel zu schnell in vielen Dingen ist 
und daduch das Babyhafte schon abgelegt hat
ist mir dabei egal, denn was zählt sind die Momente voller Glück.

Da wir am Wochenende viel zu tun haben und volles Haus haben werden,
blogge ich heute schon das Geburtstagsoutfit.

Letztes Jahr im September war es noch über 30 Grad 
und wir haben ganz schön geschwitzt bei der Schuleinführung vom großen 
und danach auch zur Geburt nochmal.

Irgendwie hatte ich aus dem Blick verloren,
dass es im September auch schon so kalt sein kann.

Genäht habe ich das Petticoatkleidchen von SchNähwittchen,
dass es als Freebie gibt.
Zusätzlich aus Resten noch ein Haarband und damit der Petticoat schön steht 
auch einen Unterrock mit Tüll.





Tja, wir werden wohl einen Langarmbody und eine Strumpfhose dazu kombinieren müssen,
denn so warm wie auf den Fotos wird es nicht werden.

Dennoch wird die kleine Minni Maus in ihrem Punktekleid
bezaubernd aussehen.

Liebste Grüße,
Chrissi

Dienstag, 19. September 2017

Stammheimer Museumstage

Heute möchte ich euch mal einen privaten Einblick geben.

Ich hatte ja schon geschrieben, 
dass wir einiges erlebt haben.
Dazu gehörten auch die Stammheimer Museumstage,
die wir besucht haben.

Das Museum ist das größte Privatmuseum mit Militär- und Zeitgeschichtsaustellung.
Man findet dort über 200 Jahre deutsche und fränkische Geschichte.
An den Museumstagen gab es zusätzlich noch eine Modellbauaustellung
und natürlich Verkaufsstände und für Fans ferngesteuerte Kettenfahrzeuge, Flugzeuge etc.
Diese sind zur Anschauung auch von ihren Besitzern übers Gelände gefahren worden.
Was natürlich die Kids am beeindruckensten fanden.

Warum gehen wir dort hin fragt ihr euch bestimmt?
Nun ja, 
mein Mann interessiert sich sehr für Militärgeschichte
und hat das Hobby Modellbau für sich schon sehr lange entdeckt.
Es hat in diesem Fall nichts mit Kriegsverherrlichung zu tun,
sondern dem Nachbau von historisch korrekten Darstellungen zur Zeitgeschichte.

Das ist manchmal umfangreicher als man ahnen könnte
und ich bin nach all den Jahren immernoch fasziniert,
wie detailgetreu Männer (und evtl. auch Frauen) 
die diversen Dioramen herstellen.

Das Museum ansich ist eines der interessantesten zum Thema 
deutsche Militärgeschichte. 
Daher lohnt es sich auch  ohne die Museumstage dort mal vorbei zu schauen.










Wir hatten jedenfalls einen langen, schönen Tag.

Liebste Grüße,
Chrissi